Kick-Off: TIMETOACT startet mit Implementierung von Envizi ESG Suite

ESG-Tagebuch | delta pronatura setzt auf mehr Nachhaltigkeit | Teil 1Jetzt Kontakt aufnehmen

Die Einhaltung von ESG- und Nachhaltigkeitsstandards ist für Unternehmen verpflichtend, um den Anforderungen der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) der EU gerecht zu werden. Die Unternehmensgruppe delta pronatura hat sich daher dazu entschlossen, die TIMETOACT Software & Consulting GmbH und IBM Technology Expert Labs zu beauftragen, um die Envizi ESG Suite zu implementieren. Mit der SaaS-Lösung von IBM können ESG-Daten für Analysen und Berichte konsolidiert werden. Erfahren Sie in unserem Tagebuch mehr aus dem laufenden Projekt.
 

Logo von Delta Pronatura in Türkis und Schwarz, das die Bedeutung von umweltfreundlichen Produkten und nachhaltigen Lösungen im Unternehmensalltag symbolisiert.

Das Familienunternehmen delta pronatura mit Hauptsitz im südhessischen Egelsbach arbeitet seit 1934 unter anderem in den Bereichen Wasch-, Pflege- und Reinigungsmittel. Seinen nationalen und internationalen Erfolg verdankt das Unternehmen der Konsumgüterindustrie nicht zuletzt seiner Offenheit für strategische Neuausrichtungen. Im aktuellen Fall der Implementierung der cloudbasierten Envizi ESG Suite hat es sich zur Umsetzung die Hilfe von Marc Bastien, TIMETOACT Software Architect, und Courtney Kennedy vom IBM Technology Expert Lab Services gesichert.


Kick-Off und Stakeholder-Engagement

Mitte März fiel mit dem Kick-Off der Startschuss des Implementierungsprojekts. Bei einem ersten remote stattfindenden Treffen wurden alle Stakeholder und Partner von delta pronatura, inklusive des Management-Sponsors, an einen Tisch gebracht, um Mitarbeitende, die Projektmethode und den Zeitrahmen für das Projekt vorzustellen. „Wir haben den Teilnehmern des Kick-Offs Demonstrationen der ESG-Suite vorgeführt und ihnen gezeigt, wo sie ansetzt und was sich mit ihrer Hilfe im Sinne der Nachhaltigkeit verändern lässt”, erklärt Marc Bastien.

Projektmethodik und Herausforderungen

Gemäß dem Ansatz „Konfigurieren, nicht implementieren“ wurden dann alle Projektbeteiligten von delta pronatura Schritt für Schritt langsam an die Lösung herangeführt. „In den folgenden zwei Wochen hat das Team viel über die IBM Envizi Projektmethode erfahren, die Aufgaben der verschiedenen Teammitglieder und ein vernünftiges Timing kennengelernt“, führt Marc Bastien aus.

Logo von Envizi, einer Tochtergesellschaft von IBM, in Lila, das die Integration der ESG-Suite (Environmental, Social, Governance) in ihre Unternehmensstrategien für nachhaltiges Wirtschaften hervorhebt.

Vor allem hat das Team die Besonderheiten der Envizi Suite erfahren. Sie erfasst fast ausschließlich die Nachhaltigkeitsanforderungen der jeweiligen Fachabteilungen, während die IT-Infrastruktur des Unternehmens in diesem Projekt nicht relevant ist: Envizi wird als SaaS Lösung implementiert und delta pronatura hat sich entschieden, keine ihrer Systeme per Schnittstelle anzubinden.

Unterstützung des Projektteams

Unterstützung bei der Organisation der nächsten Schritte erhält das Projektteam von einem Project Management Office (PMO) sowie einer sehr engagierten Sustainability-Managerin, die bereits erhebliche Vorarbeit geleistet hatte, um eine reibungslose Kommunikation zu ermöglichen. Hervorzuheben ist, dass ein regelmäßiger Austausch über den Projektplan und die Umsetzungsmethode verhindert, dass eine unrealistische Erwartungshaltung an das ESG-Projekt entsteht.

Report Gathering Workshop (RGW) und Datenmanagement

„Wir steigen nun in die Vorbereitung des wichtigen ‚Report Gathering Workshop (RGW)‘ ein, in dem der Kunde seine speziellen Anforderungen einbringen kann, mit denen Envizi später konfiguriert wird“, sagt Courtney Kennedy. Dabei seien auch Fragen zum Datenmanagement, insbesondere wer für die Dateneingabe verantwortlich sei und wie diese strukturiert werde, zu klären, so Kennedy weiter.

Templates und Account-Verständnis

Die Verwendung von Templates hilft dabei, einen reibungslosen Ablauf des RGWs zu gewährleisten. Zudem ist es wichtig, das Verständnis für „Envizi-Accounts" zu klären und zu verstehen, wie diese in den Prozess integriert werden. Derzeit wöchentlich stattfindende Treffen sollen zur Klärung offener Fragen beitragen, damit zum Zeitpunkt des „Go-live“ alles bereitsteht. Klärungsbedarf gibt es noch bei der Dateneingabe. Da Envizi nicht pro Nutzer, sondern pro Funktion freigeschaltet wird, spielen die Rollen- und Rechteverteilungen für die Fachanwender und Länder eine wichtige Rolle.
 
Die derzeitige Implementierungsstrategie sieht noch keine Schnittstellen vor. Das bedeutet, dass „Data Entry User“ gefunden werden müssen, die einerseits Verantwortung übernehmen, andererseits ausgebildet werden müssen. Hilfreich ist in diesem Zusammenhang die EMEA-Organisation der IBM, mit der europa- oder auch weltweite Expertise zu diesen und anderen Themen schnell verfügbar sind.

Ausblick

Im nächsten Beitrag unseres ESG-Tagebuchs lesen Sie mehr über die Templates und warum ein schneller Start nicht immer erstrebenswert ist. Sie erfahren Insiderwissen, das die Bedeutung von „Data Entry Usern“ und den Herausforderungen bei der Schulung und Integration dieser Nutzer beleuchtet.

Der Autor: Marc Bastien

Haben Sie Fragen, Feedback oder wünschen eine Beratung? Kontaktieren Sie mich gerne direkt.

Marc Bastien
Software ArchitectTIMETOACT Software & Consulting GmbHKontakt
Sustainability. Wir unterstützen Sie dabei, Ihre Nachhaltigkeitsstrategie zu entwickeln und umzusetzen.

Sustainability

Wir unterstützen Sie dabei, Ihre Nachhaltigkeitsstrategie zu entwickeln und umzusetzen.

Mehr erfahren

TIMETOACT
Blog
Blog

ESG-Tagebuch Teil 2 | Wissenstransfer & Kommunikation

In diesem Teil unseres ESG-Tagebuchs berichten wir wieder über die Implementierung der IBM Envizi ESG Suite bei der Unternehmensgruppe delta pronatura. Lesen Sie diesmal, vor welchen aktuellen Herausforderungen, Frage- und Problemstellungen wir bei der Bestimmung und Dokumentation fachlicher Aspekte stehen.

TIMETOACT
Matthias QuaisserMatthias QuaisserBlog
Blog

EU-Nachhaltigkeitsrichtlinie (CSRD) – das müssen Sie wissen!

Die Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) kommt! Was bedeutet das für Ihr Unternehmen? Wir haben es im Blog zusammengefasst!

TIMETOACT
Dominic LehrDominic LehrBlog
Blog

Amazon EC2: Instanz und Preismodell richtig wählen

Die Amazon Elastic Compute Cloud (EC2) bietet Usern Hunderte von Instanz-Typen zu unterschiedlichen Preismodellen. Wir helfen Ihnen, die richtige Entscheidung zu treffen!

TIMETOACT
Marc BastienMarc BastienBlog
Boxhandschuhe als Symbol für Entscheidung zwischen Data Lake und Data Warehouse
Blog

Data Lake vs Data Warehouse: Welche Lösung ist die Richtige?

Geht es um die Speicherung großer Datenmengen, kommt man um die Begriffe Data Lake und Data Warehouse kaum herum. Vielen Unternehmen stellt sich früher oder später die Frage, welche der beiden Lösungen für welchen Anwendungsfall geeignet ist.

TIMETOACT
Dominic LehrDominic LehrBlog
Blog

AWS Cloud: So optimieren Sie Ihre Kosten mit IBM Turbonomic!

Wir geben Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Methoden des AWS-Cloud-Kostenmanagements.

TIMETOACT
Dominic LehrDominic LehrBlog
Mit Turbonomic IT-Kosten sparen
Blog

So einfach sparen Sie mit IBM Turbonomic IT-Kosten!

Freuen Sie sich mit uns auf eine sechsteilige Blogserie zum Thema Infrastruktur-Optimierung mit IBM Turbonomic. Im ersten Teil klären wir Fragen und Mehrwert von Turbonomic.

TIMETOACT
Dominic LehrDominic LehrBlog
Blog

Elastic Block Storage: Performance und Kosten optimieren

Wir geben Ihnen einen Überblick zu EBS. Und: zeigen Ihnen, wie IBM Turbonomic Sie bei Performance und Kosten unterstützt.

TIMETOACT
Dominic LehrDominic LehrBlog
Blog

Amazon EC2: Performance richtig messen und optimieren!

Im Blog zeigen wir Ansätze zum Messen und Verwalten der Leistung von EC2-Instanzen. Zudem erfahren Sie, wie Sie mit IBM Turbonomic die Performance der darauf betriebenen Anwendungen optimieren.

TIMETOACT
Dominic LehrDominic LehrBlog
Blog

Azure Cloud: Kosten mit IBM Turbonomic optimieren!

Im Blog erfahren Sie, wie Sie Ihre Microsoft Azure Kosten senken und dabei die bestmögliche Performance sichern. Und: wie IBM Turbonomic dabei unterstützen kann.

TIMETOACT
Adisa MilakAdisa MilakBlog
Zusammenarbeit weltweit
Blog

10 Gründe für Managed Services mit edcom

Sicherer Betrieb und Wartung für Ihre Umgebungen mit HCL Domino, HCL Connections, HCL Sametime, HCL Traveler und HCL Verse. Entlasten Sie Ihre IT-Abteilung und vermeiden Sie Downtime und Ausfälle.

TIMETOACT
Blog
Kompass als Symbolbild für einen Single-Point-of-Truth
Blog

Vorteile und Umsetzung eines Single-Point-of-Truths

Wer keine Struktur in seinen Informationswust bringt, dem bleiben Mehrwerte durch Big Data verschlossen. Für informierte, daten-gestützte Entscheidungen bedarf es eines Single-Point-of-Truths.

TIMETOACT
TIMETOACT RedaktionTIMETOACT RedaktionBlog
Fragezeichen als Symbolbild für Unklarheiten im Bereich Softwarelizenzen
Blog

Kleine Einführung ins Thema Softwarelizenzen

In unserem Blogbeitrag bringen wir Licht ins Dunkel und geben einen Überblick zu den wichtigsten Begrifflichkeiten und Konzepten, die Sie im Softwarelizenz-Umfeld kennen sollten.

TIMETOACT
Ralph SiepmannRalph SiepmannBlog
Coworking am Tisch mit Personen
Blog

HCL Connections 8 ist jetzt verfügbar

HCL Connections 8 Upgrade: Lesen Sie im Blogbeitrag von Ralph Siepmann, welche Änderungen Connections 8 mit sich bringt.

TIMETOACT
Ralph SiepmannRalph SiepmannBlog
Teaserbild zum Blogbeitrag: "Welches Low-Code-Tool ist das richtige?"
Blog

Welches Low-Code-Tool ist das richtige für mein Unternehmen?

Im Blog erleichtern wir Ihnen die Entscheidung für die passende Low-Code-Plattform. Dafür haben wir wichtige Auswahlkriterien sowie Informationen zu vier der größten Low-Code-Anbieter für Sie zusammengefasst.

TIMETOACT
Ralph SiepmannRalph SiepmannBlog
Teaserbild Unternehmensprozesse mit Low-Code digitalisieren
Blog

Unternehmensprozesse digitalisieren – am besten mit Low-Code

Auch heute geht das Digitalisieren von Unternehmensprozessen eher schleppend voran. Low-Code Plattformen von Anbietern wie Mendix können hier Abhilfe leisten.

TIMETOACT
Technologie
Technologie

IBM Envizi

Die Software von Envizi unterstützt Sie gezielt bei Ihrem ESG-Reporting sowie der Erreichung Ihrer Nachhaltigkeitsziele.

Blog
Blog

8 Tipps für ein erfolgreiches Automatisierungsprojekt

Was sind die Regeln, die man bei der Planung und Umsetzung eines Automatisierungsprojektes in Betracht ziehen soll? Und woran scheitert es?

Jörg EgretzbergerJörg EgretzbergerBlog
Blog

In 8 Schritten zu AI-Innovationen im Unternehmen

Künstliche Intelligenz hat sich von einem bloßen Schlagwort zu einem entscheidenden Werkzeug entwickelt, Business Value in Unternehmen zu generieren. Wir verfolgen einen achtstufigen Ansatz, um Unternehmen den Weg zur effektiven Nutzung von AI zu ermöglichen.

Christoph HasenzaglChristoph HasenzaglBlog
Blog

Fehler in der Entwicklung von AI-Assistenten

Wie gut, dass es Fehler gibt: Denn aus ihnen können wir lernen und besser werden. Wir haben genau hingesehen, wie Unternehmen in den letzten Monaten weltweit AI-Assistenten implementiert haben, und haben sie, leider, vielfach beim Scheitern beobachtet. Wie es zum Scheitern kam und was man daraus für künftige Projekte lernen kann, das möchten wir mit Ihnen teilen: Damit AI-Assistenten in Zukunft erfolgreicher umgesetzt werden können!

Jörg EgretzbergerJörg EgretzbergerBlog
Blog

8 Tipps zur Entwicklung von AI-Assistenten

AI-Assistenten für Unternehmen sind ein Hype, und viele Teams arbeiteten bereits eifrig und voller Tatendrang an ihrer Implementierung. Leider konnten wir allerdings sehen, dass viele Teams, welche wir in Europa und den USA beobachten konnten, an der Aufgabe gescheitert sind. Wir bieten Ihnen 8 Tipps, damit Ihnen nicht dasselbe passiert.